Die Ansprüche der älteren Generation heute an die Freizeit

Andere Artikel

Dass die heutige Generation der über 50jährigen nicht mehr dem Bild eigenen Großelterngeneration entspricht, hat sich herumgesprochen. Das Bild der Oma mit Schürze und Häkeldeckchen auf dem Kannapee, deren Lebensinhalt aus (zugegeben: lecker!) Kochen und Spaziergängen auf den Friedhof besteht, passt nicht mehr in die heutige Zeit. Auch der 60jährige von heute macht heute vielleicht eher eine Tour mit seiner Harley durch den Westen der USA als dass er sich mit dem abendlichen Bier vor dem Fernseher unter dem Hirschgeweih zufrieden gibt.

Das ist bekannt, und doch führt die noch immer so hartnäckige Fokussierung vieler Angebote auf die "werberelevante Zielgruppe der 14 - 49 Jährigen" dazu, dass an vielen Stellen adäquate Angebote für diese "jungen Alten" fehlen - vom Urlaub über altersgemäßes (nicht: altengerechtes!) Wohnen bis hin zum täglichen Freizeitangebot.

Im Gegensatz zu den Generationen vorher, die meist mit Erreichen des Rentenalters ihre Aufgaben erfüllt sahen und sich zum großen Teil - oft von einem entbehrungsreichen und anstrengenden Leben erschöpft - in den sprichwörtlichen "Ruhestand" zurückzogen, ist die heutige 50plus-Generation deutlich gesünder, agiler, aufgeschlossener, neugieriger und in weiten Teilen auch wohlhabender als ihre Vorgänger. Damit steigen die Ansprüche: Man hat seine 30 oder 40 Jahre gearbeitet, hat vielleicht Kinder großgezogen, und jetzt will "man etwas vom Leben haben", sprich: die noch verbleibenden Jahre und Jahrzehnte (!) bei möglichst guter Gesundheit mit Tätigkeiten füllen, die man sich früher aus zeitlichen oder finanziellen Gründen eben nicht leisten konnte.

Dass ältere Menschen häufig und gerne verreisen, ist bekannt. Aber der "Rentnergrill" auf der spanischen Insel reicht heute nicht mehr. Man will Neues erleben, andere Kulturen kennenlernen, mit fremden Menschen in Kontakt kommen, Besonderes fernab vom Massentourismus erleben. Und das gilt genauso für das tägliche Leben. Auch dieses soll bereichert werden mit den unterschiedlichsten Dingen - Ausflüge, Tanzen, Vorträge, Besichtigungen, sportliche Betätigungen, Theater, Fortbildungen oder was auch immer. Nicht immer nur der Stammtisch mit immer denselben Leuten und Themen, nein: Vielfalt. Neues. Spannendes.

Aber man will sich auch vornehmlich in seiner eigenen Altersgruppe bewegen. Man hat sich Jahrzehnte um die eigenen Kinder gekümmert, ihnen eine vernünftige Ausbildung finanziert und nimmt auch gerne mal für ein paar Stunden die eigenen Enkel in Gewahrsam. Aber man muss sich in seiner Freizeit nicht mehr mit anderen Menschen über Kita-Plätze, die Vorzüge von Stoff- oder Plastikwindeln oder ähnliches unterhalten. Nein, die eigenen Themen stehen im Vordergrund: Reisen, kulturelle Erlebnisse, vielleicht politisches oder soziales Engagement, Technik, Internet, Filme.

Noch etwas unterscheidet die älteren Menschen von heute deutlich von ihren Vorgängergenerationen: Singles, sei es durch Trennung, Tod des Partners oder andere Lebensumstände, gehören nicht nur auch zu den aktiven Menschen, die ihr Leben genießen wollen. Nein, auch in späten Jahren ist die Suche nach einem (neuen) Partner durchaus ein Thema, denn eine gute, bereichernde Partnerschaft, nicht nur auf "intellektueller Ebene" ist ein wichtiger Bestandteil von Lebensqualität.

Wo gibt es für solche Bedürfnisse ein entsprechendes Angebot? Es gibt heute ein riesiges, schier unüberschaubares Freizeitangebot. Sportvereine und Fitness-Center bieten eine große Vielfalt an Möglichkeiten an, sich körperlich zu betätigen und fit zu halten. Das Kulturangebot der Städte und Gemeinden ist unüberschaubar. Theater, Kleinkunst, Kabaretts, Laientheater, große Kino-Center bieten eine nie gekannte Vielfalt. Städtetrips, Kurzreisen, Tagesausflüge, geführte Wanderungen und Stadtbesichtigungen gibt es zu Hauf. Restaurants bieten vom preiswerten Tagesessen über spezielle Themenwochen bis hin zu Kochkursen alles für den Feinschmecker und auch denjenigen, der sich gesundheitsbewusst ernähren möchte.

An Angeboten mangelt es also nicht. Man steht bildlich gesprochen vor einem riesigen Buffet und muss nur das auswählen, das einen gerade anspricht.

Vielleicht fühlt man sich aber von diesem Angebot auch etwas überfordert. Und: man steht vor jedem dieser Angebote wieder alleine, oder allenfalls zu zweit. Aber man weiß doch, dass alle Aktivitäten mit anderen Menschen zusammen mehr Freude bereiten als alleine.

Da hilft ein Angebot wie der Freizeitclub weiter. Für mehrere Altersgruppen wird hier ein vielfältiges Freizeitangebot bereitgestellt, wie es kein Verein oder Club leisten kann. Und jeder, der hier Mitglied ist, findet hier mit Sicherheit Menschen, die ähnliche Lebenserfahrungen und Bedürfnisse haben.


 

„Lebenserfahrung heißt zu lernen, was man nicht will.“

„Lebenserfahrung heißt zu lernen, was man nicht will.“ Dieser Ausdruck beschreibt, warum die ältere Generation nicht mehr so leicht durch Werbung zu begeistern ist wie junge Menschen. Man hat gelernt, zwischen wichtig und weniger wichtig, zwischen nur oberflächlich und richtig gut zu unterscheiden. Es ist also durchaus eine Herausforderung, diese Zielgruppe zu erreichen und ihnen adäquate Angebote zu vermitteln. Aber wenn man sie erreichen und überzeugen kann, dann gehört sie sicher zu den „treuen“ Kunden, die man so schnell nicht wieder verliert. Es lohnt sich also.

Deutschlandweit ist der Freizeittreff seit vielen Jahren mit diesem Angebot für unterwegs - auch für die jüngere Generation. Lokal finden Sie dieses umfassende Angebot beim Freizeitclub Karlsruhe.

Programm des Freizeitclubs

Die nächsten 12 Events


30.01.2020

Afterworktreff in Karlsruhe

Heute treffen wir uns in einem urgemütlichen Lokal, das uns eine vielfältige Küche...  mehr →


01.02.2020

Lustiger Spieleabend in Karlsruhe-Rüppurr

Zu unserem beliebten Spieleabend treffen wir uns dieses Mal wieder in Rüppurr. Nach...  mehr →


02.02.2020

All-you-can-eat Brunch in Ettlingen

„In Ettlingen gibt’s so ein süßes kleines neues Lokal mit leckerem Sonntagsbrunch,...  mehr →


02.02.2020

Billard und Kneipe in Karlsruhe

„Können wir nicht mal wieder Billard spielen?“ Na klar, den Mitgliederwunsch...  mehr →


06.02.2020

360° Session in Karlsruhe

Die 360° Sessions gehören natürlich auch in diesem Winter wieder zu unserem Programm....  mehr →


08.02.2020

Stadtführung, Brennereibesichtigung und Einkehr in Unteröwisheim

Heute begeben wir uns mal wieder auf eine schöne Tour mit der Stadtbahn. Unser Ziel...  mehr →


09.02.2020

Kleine Winterwanderung in den Daxlander Rheinauen

Die Tage sind nun schon wieder etwas länger und wir treffen uns heute zu einer kleinen...  mehr →


09.02.2020

Narrensprung in Grötzingen

Um 14.11 Uhr gibts in den historischen Gassen von Grötzingen kein Halten mehr. Dann...  mehr →


13.02.2020

Feierabend-Bowling in Karlsruhe

Bowling macht Spaß. Vor allem in großer fröhlicher Runde, wenn wir mehrere Bahnen...  mehr →


15.02.2020

Ausstellung: Planet 3.0. KLIMA.LEBEN.ZUKUNFT

Am 14. Februar wird Valentinstag gefeiert und am 15. Februar 2020 der TAG DER SINGLES....  mehr →


16.02.2020

Winterspaß auf dem Eis

Zum Winter gehört einfach das Eislaufen dazu! Lasst uns gemeinsam auf dem Eis ein...  mehr →


16.02.2020

Vortrag: Wertschätzendes Feedback in Job und Alltag

Wieder mal ein interessanter Vortrag, den ich für euch organisieren konnte. Ich...  mehr →

Zum Gesamtprogramm →